AMS/Eva Giritzer

“Wir freuen uns Ihnen die Online-Ausgabe von “Topline – Infos für das Personalmanagement” präsentieren zu dürfen.”, so Jacqueline Beyer, Landesgeschäftsführerin Arbeitsmarktservice Salzburg.

Seit 1996 informiert Topline Salzburger Führungskräfte und Personalverantwortliche über Neuigkeiten vom Arbeitsmarkt. Hauptthema der ersten Ausgabe war ein Rückblick auf 1995, das erste volle Kalenderjahr „AMS neu“. Denn Mitte 1994 war das AMS aus der Bundesverwaltung ausgegliedert und ein breites Reformprojekt gestartet worden, dessen zentrales Schlüsselwort „Kundenorientierung“ lautete. Ein Ergebnis dieses Projektes war, mit der Einrichtung eines eigenen „Betriebsservice“ die Kundengruppe Unternehmen forciert zu betreuen. Deshalb etwa können Sie heute in diesem Topline über das Thema AMS on Tour und Fachkräfteerschließung lesen, oder über die bisher größte Jobbörse im Bundesland. Aber auch zu den besonders in den letzten Monaten äußerst erfreulichen Arbeitsmarktdaten (lesen Sie auch dazu in diesem Topline) trägt diese fortlaufende Reform letztendlich bei. Ebenfalls berichtet wurde damals über einen neuen, digitalen Kommunikationskanal, den sich das AMS Salzburg erschlossen hatte. Als Internetpionier im AMS hatte Salzburg früh eine Homepage eingerichtet, auf der sich Betriebe über Stellenwerber, Förderungen oder Beschäftigungsbewilligungen informieren und sich via E-Mail an das AMS Salzburg wenden konnten. Hier schließt sich nun der Kreis zu unserem aktuellen Angebot: Ab jetzt bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Topline online zu beziehen. Durch den Umstieg von der Printversion auf die digitale Weiterentwicklung unseres Newsletters erfahren Sie noch aktueller und häufiger über finanzielle Fördermöglichkeiten, gesetzliche Neuerungen (z. B. im Ausländerbeschäftigungsverfahren), Serviceleistungen des AMS und Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt. Es wird sich für Sie lohnen.

 

#topline0419 #weiter